Aktuelles

Die Telekom stellt auf digitale IP-Telefonie um – das Team der ComBusiness beantwortet ihre Fragen

Bis zum Jahr 2018 stellt die Telekom alle traditionellen Analog-, ISDN- und Anlagen-anschlüsse auf die IP-Technik um. Das sorgt für Unruhe bei den Geschäftskunden. Was ist bei einer Umstellung zu beachten? Mein Anschluss wurde mir von der Telekom gekündigt! Wann muss ich umstellen? Kann ich meine Telefonanlage weiter nutzen? Läuft die neue Technik stabil? Welche Möglichkeiten bietet die neue Technik? Kann ich Mobilfunk und Festnetz besser kombinieren? Wir beantworten Ihnen gerne ihre Fragen und stellen Ihnen individuelle Lösungsansätze vor.

Warum stellt die Telekom auf die IP Technik um?

Die Umstellung wird damit begründet, dass für die alte Technik viele Ersatzteile nicht mehr produziert werden und so langfristig eine hohe Qualität nicht sicherzustellen ist. Des Weiteren spart die Verwaltung eines Netzes Kosten und die IP-Technik kann zentraler gesteuert werden.

Was ist der Unterschied zwischen Analog, ISDN und IP?

Die analogen und ISDN Anschlüsse sind den meisten Kunden bekannt. Beim analogen Telefonanschluss erfolgt die Übertragung bis zum Hauptverteiler analog. Der Kunde kann analoge Endgeräte an seiner Telefonbuchse anschließen und verfügt über eine Leitung mit einer Rufnummer. Dieser Anschluss wird im geschäftlichen Umfeld hauptsächlich für den Anschluss einer Alarmanlage oder als Nottelefon in Aufzügen genutzt.

Beim ISDN Anschluss erfolgt die Übertragung digital. Zum Anschluss analoger Endgeräte ist daher ein Adapter bzw. eine ISDN-Telefonanlage mit analogen Ports notwendig. Der Kunde kann mit ISDN zwei Leitungen gleichzeitig verwenden und drei bis zehn Rufnummern nutzen. Eine weitere Form ist der Anlagenanschluss, bei dem der Kunde einen Rufnummernblock erhält. Bei diesem Anschlusstyp lassen sich „mehrere“ ISDN Anschlüsse zu einem Verbund zusammenschließen, so dass mehr als zwei Leitungen gleichzeitig genutzt werden können.

Beim den neuen IP Anschlüssen erfolgt die Übertragung ebenfalls digital. Allerdings wird nicht wie bei der ISDN Technik die Sprache getrennt von allen anderen Daten, sondern über die gesamte Bandbreite des DSL Anschlusses übertragen. Hinsichtlich nutzbarer Leitungen lassen sich die IP Produkte flexibler gestalten.

Müssen Sie auf die IP Technik wechseln oder können sie die Analog / ISDN Technik behalten?

Für Privatkunden wurde die aktive Vermarktung von DSL Anschlüssen mit Analog- / ISDN Technik bereits vor einiger Zeit eingestellt. Des Weiteren werden Werbeschreiben verschickt sowie die Kündigung eines bestehenden Anschlusses mit Analog- / ISDN Technik angedroht beziehungsweise ausgesprochen. Der Kündigungstermin ist dabei abhängig davon, wann der Vertrag kündbar ist. Bei den meisten Verträgen beträgt die Bindung 24 Monate und danach jeweils für weitere 12 Monate. Die ersten Tarife für Geschäftskunden wurden dieses Jahr auf der CeBit vorgestellt. Die Telekom hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2018 alle traditionellen Analog-, ISDN- und Anlagenanschlüsse auf die IP-Technik umzustellen.

Was ist, wenn ich heute schon keine schnelle DSL Geschwindigkeit bekomme?

Im Zuge der Umstellung baut die Telekom die DSL Anbindungen stetig weiter aus. Durch die Aufhebung der Trennung zwischen Sprache und Daten wird das bisher für die Sprache freigehaltene Spektrum mitgenutzt. Dadurch lässt sich ein deutlich erhöhter Upstream von Daten anbieten, mit dem dann auch bei geringeren DSL Anschlussgeschwindigkeiten IP Telefonie realisierbar sein wird. Zur Klärung können hier gezielte Einzelabfragen beitragen.

Wann ist der beste Termin für eine Umstellung?

Wir raten unseren Kunden immer zu  Ende der Vertragsbindung umzustellen, da zu diesem Zeitpunkt alle verfügbaren Tarife gebucht werden können. Zu einem früheren Zeitpunkt sind meist nur teurere Produkte verfügbar. Des Weiteren sollte man mit der Umstellung nicht bis 2018 warten, da dann die Gefahr droht, dass man keine Servicetechniker Termine für den Installationsservice vor Ort mehr zum Wunschtermin buchen kann.

Können Sie die vorhandenen Telefone auch nach der Umstellung weiter betreiben?

Dies ist im Einzelfall zu prüfen. Ist ihr Router für die IP Technik gerüstet? Viele Router bieten Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefon bzw. Faxgeräte. Für den Anschluss von ISDN-Telefonen oder ISDN Telefonanlagen muss der Router  über einen sogenannten S0-Bus verfügen. Neuste Router haben die Funktion einer kleinen Telefonanlage integriert. Oder Sie nutzen die Gelegenheit und investieren in die neueste Technik. Hier sollte im Vorfeld der Umstellung eine genaue Bestandsaufnahme der vorhandenen Hardware erfolgen um für die Umstellung gerüstet zu sein.

Welche Möglichkeiten bietet die neue Technik?

Die neue IP Technik bietet mehr Nutzerfreundlichkeit und Mobilität. Mit den neuen Tarifen sind Sie zudem wesentlich flexibler. Zum Beispiel können Sie zu bestehenden 2 Leitungen mit mehreren Rufnummern (3-10) nun noch weitere Leitungen hinzubuchen. Ferner ist HD Telefonie möglich und Rufumleitungen lassen sich bequem einrichten und ändern. Cloud Anwendungen sind entweder schon inklusive oder lassen sich jederzeit hinzubuchen.

Läuft die neue Technik stabil?

Das Telefonieren ist nunmehr von einer funktionierenden DSL-Leitung, wie auch von einer ausreichenden Übertragungsqualität abhängig. Insbesondere bei geschäftlich genutzten Anschlüssen ist ein Ausfall der telefonischen Erreichbarkeit sehr ärgerlich. Hier geben wir Ihnen Tipps, wie Sie bei etwaigem Ausfall automatisch Umleitungen auf eine Mobilfunknummer einrichten und so einer Nicht-Erreichbarkeit entgegenwirken.

Kann ich Mobilfunk und Festnetz besser kombinieren?

Sind Sie schon Festnetz- und/oder Mobilfunkkunde? Buchen Sie das andere dazu, kombinieren Sie und sichern Sie sich gleich alle Vorteile. Mit dem neuen Produkt „Magenta Eins Business“ können Sie auch im Büro flat in alle Mobilfunknetze telefonieren, Sie surfen mobil mit maximaler verfügbarer LTE Geschwindigkeit und sichern sich den Preisvorteil.

 

Wir hoffen Ihnen einen kleinen Überblick verschafft und ihre ersten Fragen beantwortet zu haben. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich. Ihre persönlichen Berater stehen Ihnen zur Seite.

ComBusiness 2016 - Impressum